Navigation überspringen
Vorschau und Logo ausblenden
TSV Fotos einblenden
Quick-Navigator:
Suche:
lesen / vorlesen
Sie sind hier: Startseite » Handball » Historie » Historie von 1963 - 1983 

Historie von 1963 - 1983


1963/67 Wechselnde Erfolge auf Kreis- und Bezirksebene

In dieser Zeit spielt der TSV sowohl im Feld- als auch im Hallenhandball überwiegend auf Kreisebene. Das Pfingsturnier wird nach siebenjähriger Unterbrechung wieder ins Leben gerufen und neue junge Spieler ins Team integriert. Darunter: Otto Heine, W. Liepert, Roland Albus, Werner Kogler, Hubert Bergmann und Manfred Sänze.

1968 Damenhandhall erlebt Wiedergeburt

Ernst Weber wird der erste Trainer der neugegründeten Damenmannschaft und seine Frau Ingrid Weber seine erfolgreichste Werferin. Das erste Spiel wird bestreiten 1. und 2. Mannschaft gegen ETSV Würzburg. Es gibt zwei knappe Niederlagen. Schon damals mit dabei Brunhilde David ( jetzt Schart), die heute immer noch aktiv ist. Die beste Torhüterin die Lohr jemals zwischen den Pfosten hatte.

1970/73: Die Vorboten des Aufschwunges

1972 wird man Meister der A-Klasse und schafft den Aufstieg in die Bezirksliga, die nur mit Mühe gehalten werden konnte. Ernst Weber fungiert als Spielertrainer.

1974: Großer Aufschwung mit Sepp Karrer

Der große Aufschwung des Hallenhandballes in Lohr beginnt im Jahre 1974. Mit dem vielfachen Ex-Nationalspieler Josef Karrer vom TV Großwallstadt kommt ein Spielertrainer nach Lohr, der den TSV zu neuen Höhen führt. Binnen zwei Jahren schafft Lohr den Aufstieg in die bayerische Oberliga, der damals dritthöchsten Spielklasse in Deutschland.

1976: Platz 3 in der Oberliga

Die von Sepp Karrer hervorragend vorbereitete Mannschaft behauptet sich mit einem niemals für möglich gehaltenen Spitzenplatz in der dritthöchsten Liga.

Herausragende Sportereignisse in dieser Zeit:

23.8.1975
TSV Lohr - SG Dietzenbach (Bundesliga) 21:26
25.10. 1975
TSV Lohr - Vfl Gummersbach (Europapokal-Sieger mit Hansi Schmitt) 21:28 13.3.1976
TSV Lohr - Medvescak Zagreb (1. Jug. Staatsliga) 23:25
29.8.1976
TSV Lohr - Pogon Szczecin (Poln. Staatsliga) 20:26

1978: Platz 3 in der Oberliga


Die Männer werden 3. in der bayerischen Oberliga. Die Frauen werden Vierter in Nordbayern. Die Jugendmannschaften belegen gute Plätze in Unterfranken.

1979: Karrer geht

Abschiedspiel für Josef Karrer gegen TV Großwallstadt. Die Männer werden Fünfter, die Damen Vizemeister in der Oberliga.

1980: Lilo Bergmann und Dieter Hess erwerben B-Lizenz:

Die gute Jugendarbeit zeigt Erfolge. Immer mehr männliche und weibliche Nachwuchakteure rücken nach. Die Männer spielen weiterhin in der Oberliga, da man sich am letzten Spieltag unter dem Trainergespann Klein/ Hess in Zirndorf den Klassenerhalt sichert. Dieter Hess und Lilo Bergmann erweben die B-Lizenz. Die Jugendbayernauswahlspieler Mike End, Gerd Rüfer und Manfred Wirth verstärken die "Erste".

>1981: Jugenderfolge

Die Lohrer Jugend ist so erfolgreich wie noch nie. Zahlreiche Titel, darunter die unterfränkische A-Jugendmeisterschaft geht nach Lohr. Bernd Zehnter beginnt seine sensationelle Karriere in der 1. Mannschaft. Die Damen halten sich mit den Routiniers Bruni Schart, Lilo Bergmann, Rosl Mieruschewski und Gerda Fooke in der Bayernliga Nord. Die Vereinsfahrt der Männer, Damen und männl. A-Jugend nach Villefranche wird ein unvergessenes Erlebnis.

1982/83 Erstmals drei Oberliga Teams

Der TSV Lohr stellt drei Oberligamannschaften. Guido Schlembach, Norbert Klein, Jochen Freek und Trainer Gerd Sauer verlassen den Verein. Ludwig Scheiner, Karl-Heinz Wirth und Rudolf Werthmann stoßen zum Kader der 1. Mannschaft. Männer, Damen und A-Jugend behaupten sich mit guten Plätzen in der Oberliga. Elf Mannschaften schickt der TSV Lohr insgesamt ins Rennen. Die Damen verpassen in Hof in allerletzter Sekunde den Klassenerhalt. Paul Schmitt kann jedoch als Trainer zurückgewonnen werden. Durch einen tragischen Verkehrsunfall verliert die erst 24-jährige Damenspielerin Karin "Käth" Scheiner ihr Leben.





TSV 1846 Lohr am Main e.V.
Jahnstraße 12 | 97816 Lohr a. Main | Tel.: 09352 89309 | info@tsv-lohr.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung